LEHRGANG: „Cosmeceuticals“ – Behandlungen mit hochkonzentriertem Wirkstoff – 380,00 CHF – 1 Tage

Was sind Cosmeceuticals

Hinter dem Begriff „Cosmeceuticals“ verbergen sich Cremes, Gesichtswasser und Seren mit kosmetisch wirksamen Stoffen, deren Effekt an den einer Arznei (engl. Pharmaceutical) heranreichen soll. Sie werden auch Dermatokosmetik, Dermaceuticals oder medizinische Kosmetika genannt.
Was zeichnet Cosmeceuticals aus?
Zwar sind kosmetische Inhaltsstoffe mit pharmazeutischer Wirkung in keiner Gesetzgebung klar definiert, sie unterliegen aber der EU-Kosmetikverordnung. So müssen sie – wie alle Kosmetikstoffe – sicher und verträglich sein. Im Gegensatz zu Pharmazeutika dürfen sie weder versprechen, Krankheiten zu heilen oder zu lindern, noch in die Blutbahn gelangen. Cosmeceuticals müssen allerdings die Haut¬bar¬riere überwinden können.
Das Besondere an Cosmeceuticals im Gegensatz zu herkömmlicher Kosmetik ist, dass sie nicht nur oberflächlich wirken, indem sie zum Beispiel Knitterfältchen glätten. Sie müssen vielmehr auch Hautfunktionen wie Barriereschutz und Feuchthaltevermögen verbessern. Solche Wirkversprechen müssen zudem nachgewiesen sein, zum Beispiel am lebenden Hautmodell.
Wo helfen Cosmeceuticals?
Die Anwendung von Cosmeceuticals ist vor allem bei Hautproblemen sinnvoll, die tiefere Schichten betreffen. Dazu zählen Falten, Unreinheiten wie Pickel und Mitesser, erweiterte Äderchen, Verhornungsstörungen, Pigmentflecken sowie durch UV-Licht bedingte Hautalterung.
Welche Wirkstoffe stecken in den Mitteln?
Wichtig bei Cosmeceuticals ist, dass die Wirkstoffe in aktiver Form vorliegen und den Hautzellen hoch konzentriert zur Verfügung stehen.
Verwendet werden Vitamin C gegen Pigmentflecken und Elastizitätsverlust, sowie Vitamin A (Retinol) zur Hauterneuerung. Das Zellschutz-Vitamin E und Pflanzenstoffe wie Flavonoide, Isoflavone und Karotinoide werden gegen freie Radikale eingesetzt. Peptide sollen das Bindegewebe straffen und reife Haut dicker machen.

Quelle:
http://www.apotheken-umschau.de/Kosmetik/Hautpflege-Was-sind-Cosmeceuticals-

Berufsmöglichkeiten
• Klinik für Dermatologie
• Klinisch-Ästhetische Chirurgie
• Zentrum für Schönheit
• Medizinisches Kosmetikzentrum
• Kosmetikzentren
• Beauty Farms
• Thermalzentren
• Wellnesseinrichtungen

Zielgruppe des Lehrgangs
Der Lehrgang richtet sich zunächst an Personen, die in bereits der Kosmetikbranche tätig sind oder sich für einen kosmetisch ausgerichteten Beruf interessieren, aber auch an all die, die aus persönlichem Interesse etwas tiefer in die Welt der Kosmetik einsteigen und ihre Kenntnisse in Körperpflege verfeinern möchten, um dann später die gewonnen Erkenntnisse dahingehend einzusetzen, das Wohlbefinden anderer wiederherzustellen oder im Gleichgewicht zu halten.

PROGRAMM
Theoretischer und praxisbezogener Teil

DAUER DES LEHRGANGS
1 Tag Dokumentation
Von 09:00 bis 16:30 Uhr

TEILNAHME AM UNTERRICHT
Der regelmässige Besuch des Unterrichts ist verpflichtend; ein Fehlen bei den Unterrichtseinheiten kann sich auf die Ausstellung der Teilnahmebestätigung auswirken. Da es sich um Gruppenunterricht, nicht aber um Einzelunterricht handelt, ist die Schule bei Abwesenheit der Teilnehmer/innen nicht verpflichtet, versäumte Stunden nachzuholen.

LEHRMATERIAL

Es werden nicht ausnahmslos alle Kosmetikprodukte, Gerätschaften sowie alle Arbeitsmaterialen von der Akademie gestellt. Die Teilnehmer können vereinzelt aufgefordert werden gewisses Eigenmaterial zu übernehmen. Jede/r Schüler/in erhält ausführliche Skripten, die das Lernen erleichtern und die Unterrichtseinheiten unterstützend begleiten.
Unter der Anleitung des/der Lehrgangleiters/in werden die Teilnehmer/innen im Laufe des Fortbildungslehrgangs auch mittels praktischer Übungen geschult. So können sie die erworbenen Kenntnisse einüben und die in den behandelten Themenbereichen vorkommenden Anwendungen ausprobieren.

ReferentIn:

1
Hallo,
wie können wir dir helfen?
Powered by